„IRREFÜHRENDE VORWÜRFE“: „WELT“ VERBREITET FAKES ÜBER DIVI-AUSLASTUNG – INTENSIVMEDIZINER ENTSETZT

Man erkennt sofort, daß die­se Überschrift zu einem Artikel der „Volksverpetzer“ gehört. Diese Kreuzung aus Schülerzeitung und Boulevard bleibt am 17.5. ihrem Stil treu.

»Es ist extrem beun­ru­hi­gend zu sehen, dass die immer wis­sen­schafts­leug­nen­der berich­ten­de „WELT“-Zeitung wei­ter Desinformation über die Corona-Pandemie ver­brei­tet und dafür gro­ßen Applaus in Kreisen von Rechtsextremist:innen und „Querdenker:innen“ erhält. Auf Basis eines grund­le­gend feh­ler­haf­ten und unvoll­stän­di­gen Thesenpapiers unter Führung von Nicht-Intensivmediziner Matthias Schrappe hat die „WELT“ völ­lig fal­sche Schlussfolgerungen wei­ter­ver­brei­tet und Fake News über die Auslastung der Intensivbetten und des DIVI-Registers, sowie Verschwörungsnarrative ver­brei­tet und legi­ti­miert. Ein brei­tes Bündnis an Intensivmediziner:innen (DIVI, Marburger Bund und DKG) ist empört und ent­setzt wegen die­ser Desinformation und weist die „irre­füh­ren­den Vorwürfe aufs Schärfste zurück“ (Quelle).«

Der Schaum vor dem Mund ver­stellt auch den Blick auf die Information der Schrappe-Gruppe vom 17.5., in der es heißt:

»Die Autorengruppe ergänzt die Ausführungen aus Thesenpapier 4 und 6.1 zur inten­siv­me­di­zi­ni­schen Versorgung. In Korrektur der Version vom 16.5.2021 wur­den in Kap. 4 die Zahlen der inten­siv­me­di­zi­nisch behan­del­ten Patienten auf den Tagewert bezo­gen (S. 15), der Quotient Hospitalisierung/Intensivpflichtigkeit auf die Verweildauer von 10 Tagen kor­ri­giert (Tab. 3, S. 24) und eine Fußnote (Nr. 30) ange­fügt, die sich mit der Erklärungsmöglichkeit der Abnahme der Intensivbetten-Gesamtkapazität durch die Ausgliederung der päd­ia­tri­schen Intensivbetten aus­ein­an­der­setzt (S. 28). Vielen Dank! – für wei­te­re Anregungen sind wir sehr dankbar.«

Wie heißt es rich­tig in einem Kommentar: „So geht Wissenschaft! Neue Erkenntnisse, Berechnungen erneut über­prü­fen und ggf. anpas­sen„.

Author: aa