Ethik-Whopper

»07:23 Uhr – Ethikratsvorsitzende Woopen für här­te­ren Lockdown

Die Vorsitzende des Europäischen Ethikrats, Christiane Woopen, for­dert von der Politik mit Blick auf die Corona-Bekämpfung kla­re­re Regeln und einen här­te­ren Lockdown. „Es gibt eine schon lan­ge bestehen­de gro­ße Sehnsucht in der Öffentlichkeit nach einer ver­läss­li­chen und ori­en­tie­ren­den Politik“, sag­te sie bei „Bild live“. Das bis­he­ri­ge „Wirrwarr“ sei zwar zum Teil ange­sichts der kom­ple­xen Lage ver­ständ­lich, aber „die Regeln müss­ten klar sein“.

Ein har­ter Lockdown müss­te nach den Vorstellungen Woopens auch Arbeitsplätze und Schulen stär­ker betref­fen. Die Lockdown-Zeit kön­ne man dann nut­zen, „um end­lich eine ver­nünf­ti­ge Teststrategie und eine digi­ta­le Kontaktnachverfolgung auf­zu­bau­en“. Dies kön­ne zu einer „Situation, die man sta­bil hal­ten kann“, füh­ren. Und dann könn­ten auch wie­der so gut wie alle die Grundrechte in gro­ßem Umfang in Anspruch neh­men.«
tagesschau.de (19.4.)

Ein ech­ter Whopper hat die­se Eigenschaften:

»Seine Zutaten sind eine 113,4‑Gramm-Scheibe (ein Viertelpfund) Rinderhack­fleisch, Buns mit Sesamkörnern, Tomaten, Salat, Mayonnaise, Ketchup, sau­re Gurken sowie Zwiebeln. Die Zutaten sind, wie bei Fast-Food-Ketten üblich, genormt. So muss bei­spiels­wei­se die Rinderhackscheibe einen Fettgehalt von genau 20 % auf­wei­sen und in 40 Sekunden zube­rei­tet sein.

Die Hackfleischscheibe wird auf einem Gitter durch einen Ofen gefah­ren, über offe­ner Flamme gegrillt und fällt am Ende in eine Auffangschale. Laut Vorschrift soll er immer frisch nach der Bestellung zube­rei­tet wer­den.«
Wikipedia

Die Zutaten eines Ethik-Whoppers wer­den noch erforscht.

Author: aa