Alltours auf Kamikaze-Kurs

Auf t‑online.de ist am 9.7. zu lesen:

»Reiseveranstalter will nur noch Geimpfte in Hotels lassen
Der Touristikkonzern Alltours will in den kon­zern­ei­ge­nen Allsun-Hotels ab Ende Oktober erwach­se­ne Gäste nur noch auf­neh­men, wenn sie über einen Corona-Impfschutz oder einen Genesenennachweis ver­fü­gen. Der Schritt sei Teil sei­nes umfang­rei­chen Hygiene- und Sicherheitskonzeptes, teil­te das Reiseunternehmen am Freitag in Düsseldorf mit.

Hotel nur noch für Geimpfte ab Wintersaison

Die Neuregelung gel­te ab dem Beginn der Wintersaison am 31. Oktober 2021. „Da inzwi­schen genü­gend Impfstoff zur Verfügung steht, kön­nen sich bis dahin alle Erwachsenen imp­fen las­sen.“«

Düsseldorf ist ein­fach kei­ne gute Adresse für klu­ge Entscheidungen. Wahrscheinlich gibt es aber bereits eine Absprache mit Laschet, den Konzern nach einem Konkurs mit Milliarden Euro zu stützen.

»Kinder und Jugendliche im Alter von zwei bis 17 Jahren benö­ti­gen dage­gen nur einen Nachweis über einen nega­ti­ven Corona-Test. Einen Tag nach der Ankunft wer­de dann im Hotel bei ihnen ein zwei­ter kos­ten­lo­ser Antigen-Test durch­ge­führt. Kinder unter zwei Jahren benö­ti­gen kei­nen Test.«

Was wohl pas­siert, wenn der Test – Grusel! – posi­tiv ausfällt?

Author: aa