17 Menschen erhalten versehentlich falschen Impfstoff

Gibt es denn einen rich­ti­gen? Ist es wirk­lich ein Versehen? Unter genann­ter Überschrift ist am 22.5. auf t‑online.de zu erfahren:

»Eine Panne am Impfzentrum Chemnitz hat dazu geführt, dass 17 Menschen ver­se­hent­lich mit Astrazeneca statt Moderna geimpft wur­den. Es habe noch nicht genau her­aus­ge­fun­den wer­den kön­nen, wer die­se Personen waren, infor­mier­te die Kassenärtzliche Vereinigung.

In dem Zeitraum am ver­gan­ge­nen Dienstag sei­en 69 Menschen an der betref­fen­den Impfstrecke geimpft wor­den. Sie sei­en nun schrift­lich infor­miert wor­den, sag­te Vorstandsvorsitzender Klaus Heckemann. Zum genau­en Alter der Betroffenen konn­ten noch kei­ne Angaben gemacht wer­den. Es habe sich um Erstimpfungen gehandelt.

Verwechslung mit personellen Konsequenzen

… Die Kassenärztliche Vereinigung bedau­er­te die Verwechslung. „Leider konn­te dies trotz höchs­ter Sicherheitsmaßnahmen und Kontrollmechanismen nicht ver­hin­dert wer­den“, hieß es in der Mitteilung. Es sei­en per­so­nel­le Konsequenzen gezo­gen wor­den. Zudem wür­den die Abläufe erneut geprüft und die Mitarbeiter der Impfzentren ent­spre­chend instruiert.«

Auch dazu kann Degenhardt etwas beitragen:

[embedded content]

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=eKRQMweka0M

Author: aa